6 Mythen über Schuster, die jeder für richtig hält (aber nicht stimmen)

Vor ein paar Tagen, bei einem feinen Glas Wein mit einem unserer Schuster, sprachen wir über Mythen rund um das Schusterei Gewerbe. Es gibt Meinungen und Mythen. Es gibt Erfahrungen aus erster Hand, naja … und aus zweiter Hand, falls du weißt was ich meine.

Wir versprechen dir Transparenz und Ehrlichkeit. Wir stehen zu diesen Werten und versprechen dir immer die neuesten Informationen zu geben. Deshalb sind wir jetzt hier – um Mythen aufzudecken und euch die Wahrheit zu sagen.

Schuster repariert Schuhe

1. Schuhe von Schustern halten nicht lange

Ganz einfach – für was brauche ich einen Schuster wenn nicht dafür, dass meine Schuhe länger halten. Dieser Mythos ist entstanden, weil viele Schuster leider keine gute Arbeit geleistet haben.
Aber ein Schuster hat eigentlich nur einen Job – einen Schuh so lange am Leben zu erhalten wie es geht, und das Stück für Stück. Im Grunde genommen ist er wie ein Friseur. Du brauchst einen, der dich versteht und dem du vertrauen kannst. Ein Schuster, der deine Schuhe kennt und weiß woher sie kommen und sie mit bestem Wissen und Gewissen behandelt. Ein erfahrener Schuhmacher passt seine Reparatur genau an deinen Fuß an, sodass der Schuh perfekt für dich passt und für keinen anderen. Er achtet auf die Größe und Breite deines Fußes, wie oft du die Schuhe trägst und auf welchem Untergrund du dich mit ihnen bewegst.
Eine reine Schule für die Schusterei gibt es nicht. Trotzdem gibt es eine Menge zu Lernen, denn Schustern ist eine Kunst mit seinen eigenen Feinheiten und Geheimnissen.

Man kann eine Menge über einen Menschen lernen, wenn man sich seine Schuhe genau ansieht. Wie der Mensch geht, seine Haltung und die gesundheitlichen Auswirkungen auf den Körper usw. – aber nur ein erfahrener Schuhmacher erkennt diese Dinge auch wirklich. Also wenn du bisher noch keinen geeigneten Schuster gefunden hast, such weiter. Auch wenn der Beruf im Aussterben ist, gibt es irgendwo immer noch einen – und kleine Info am Rande: es gibt jetzt auch einen online! 😉

2. Schuster sind teuer

Wie viele von euch denken, dass ein Schuster ein teurer Spaß ist, den sich nicht jeder leisten kann?
Das stimmt so nicht ganz. Es hängt ganz vom Schuh und dem Schaden ab. Premium Schuh, premium Reparatur. Natürlich hängt das alles von deinen finanziellen Möglichkeiten ab, aber ein Besuch bei einer Schusterei kann bei 10€ anfangen und bis zu 150€ gehen. Wenn du aber nur einen neuen Absatz brauchst, reden wir nicht von 100€ – außer er ist aus gold.
Das alles kannst du dir von einem Schuster richten lassen:

  • Außensohle – die ganze oder nur die halbe.
  • Innensohle
  • Absätze – entweder nur die Spitze oder den ganzen Absatz
  • Fläche – Reinigung, Wachsen, Färben, Wasserdicht machen, Schrammen oder Dellen entfernen
  • Riemen – Reparieren oder Ersetzen

Und wie wir schon zuvor sagten – es ist eine Kunst. Du kannst nicht einfach so reingehen und schnell einen Schuh reparieren lassen. Dahinter steckt Finesse und eine Menge arbeit. Wir verwenden nur die besten Materialen und neuesten Technologien – und dafür lohnt sich die Reparatur dann!

3. Schuster verarbeiten Schuhe nur zu Einheitsgrößen

Bitte? Wer sagt sowas?
Ein Schuster hat nur ein Ziel – Individualisierung. Qualitätsschuhe sollten eigentlich variieren in Breite und Länge, damit sie immer komfortabel sind. Und genau dafür ist er da: er versichert dir, dass dein Schuh genau zu deinem Fuß passt. Und da ist Fingerspitzengefühl gefragt. Eine Schuhgröße mehr bedeutet fast 1cm mehr. Gerade beim Gehen kann das ein wichtiger Punkt sein, weil sich da dein Fuß durch den Auftritt verlängert.
Ein Schuster kann genau auf das eingehen. Er erkennt deinen Gang und kann den Schuh für dich genauestens anpassen. Hast eine Zwischengröße? Auch dieses Problem kann ein erfahrener Schuhmacher für dich lösen. Mit allen möglichen Hilfsmitteln wie Innensohlen, gepolsterten Absätzen usw., kann er dir den Komfort zurückgeben, den du verdienst. Apropos: Hier ist ein kleiner Tipp wie du deine Füße genau misst bevor du Schuhe einkaufen gehst. Nur um auf Nummer sicher zu gehen.

4. Schuster reparieren nur Schuhe

Das stimmt so nicht. Viele Schuster reparieren auch andere Lederprodukte wie Handtaschen und Gürtel. Bei Cobbler24 reinigen wir sogar Sneaker!

Sneaker Reinigung

5. Ein Schuster kann jeden Schuh richten

Es tut uns leid dir das zu sagen, aber nicht jeder Schuh kann gerettet werden. Nicht alle Schuhe haben die gleiche Qualität und wir können nicht alle retten. Wenn dein Schuh sehr billig verarbeitet ist, mit billigen Materialien gemacht wurde und auf die Herstellung keinen Wert gelegt wurde, stehen die Chancen eher schlecht, dass ein Schuster sie bei einem ernsthaften Schaden noch retten kann.
Aber denk dran – es hängt immer vom Ausmaß des Schadens und den verwendeten Materialien ab. Und auch wenn ein Qualitätsschuh am Anfang mehr kostet, amortisieren sich die Kosten über seine Lebenszeit. Davon ausgegangen du pflegst in gut.

6. Stil über Komfort

Glaub nicht an alles was du im Fernsehen siehst. Auch wenn wir Eva Longorias Charakter in Desperate Housewives lieben, solltest du im echten Leben Komfort und Gesundheit vorziehen. Zu enge Schuhe können deine Zehenknochen so sehr schädigen, dass es nicht nur schmerzt, sondern deinen ganzen Gang verändert. Obwohl ein guter Schuster in der Lage wäre, die Schuhe ein wenig auszudehnen, kann kein Schuh eine ganze Nummer größer gemacht werden.

Die Kunst der Schusterei stirbt aus. Und jedes Mal, wenn ein Schuhmacher sich zur Ruhe legt, verliert die ganze Industrie wertvolles Wissen. Du kannst das verhindern, indem du die Mythen ablegst und deine kaputten Schuhe im Regal nicht weg wirfst, sondern zu einer Schusterei bringst, anstatt neue zu kaufen.
Und falls du Hilfe brauchst einen guten Schuster zu finden, könnten wir vielleicht ein gutes Wort für dich einlegen. 🙂 Wir kennen da einen…